22. November 2012

Wiedergutmachung im "FireDome" – MLP BasCats am Samstagabend in Bad Aibling

Der „FireDome“ in Bad Aibling ist bei den Teams der 2. Damen-Basketball-Bundesliga gefürchtet. In der engen Halle herrscht bei vielen Zuschauern stets eine tolle Atmosphäre. Im Vorjahr verloren die MLP BasCats dort knapp, das wollen sie am Samstag um 19.15 Uhr besser machen. Die Niederlage gegen Keltern wurde am Montag in einer Teambesprechung aufgearbeitet. „Das Team hat eine gute Reaktion gezeigt“, stellte Trainer Dennis Czygan fest. Die Mannschaft habe eingesehen, dass sie zu sehr auf den Gegner und deren neue Spielerinnen geschaut habe. „Wir haben das Spiel selbst vermasselt, wir hätten mit 20 Punkten gewinnen müssen“, meinte stellvertretend für alle Jill Young.  Der Besprechung folgte eine ganz intensive Trainingswoche. Das Team ist auf Wiedergutmachung aus. Bad Aibling hat die Amerikanerin Ciara Igelhart zurückgeholt, auf sie müssen die BasCats sicherlich gut aufpassen. Iglehart führte sich in Speyer mit 15 Punkten und 12 Rebounds sehr gut ein. Beste Werferin in dieser Saison ist bisher Jezabel Ohanian mit durchschnittlich zwölf Punkten. Zu beachten ist auch die 1,91 m große Centerspielerin Alex Guyton.

Bei den BasCats fallen Kirsten Veith und Elena Hofmann aus beruflichen Gründen aus. Nina Stage war die ganze Wochen noch krank. Antonia Hofmann hat mit leichtem Training begonnen, ihr Einsatz ist aber noch nicht geplant. Dagegen könnte Neuzugang Joana Meyer aus Saarlouis ihr Zweitligadebüt geben, sie ist nach ihrer Knieverletzung aus dem Pokalspiel in Berghausen wieder einsatzfähig.
Bad Aibling veranstaltet am Samstag einen „Big Day“ mit vielen Aktionen rund um die Teams der Bayern. Bleibt für die BasCats zu hoffen, dass sie „einen großen“ Tag haben werden.