Livestream powered by Tickets
Staff

Jasminko Rožajac

 Gewaltige Ladung Kraft für die gestressten Sportler-Körper.

Position:

Physiotherapeut

Seit dem Spätherbst gibt es im medizinischen Staff der MLP Academics ein neues, überaus freundliches Gesicht: Jasminko Rožajac hat Esra Allak ersetzt, die nicht mehr für den Klub arbeitet.

Wie schon öfter geschehen, hat sich Phillipp Haas als wahrer Headhunter erwiesen – und Rozajac zu den Basketballern gebracht. Neu ist das Umfeld für ihn jedoch nicht: Der 39-Jährige (*26.05.1978 in Grenzach-Wyhlen) lebt seit rund 20 Jahren in Heidelberg. Eigentlich war der leidenschaftliche Kraft- und Kampfsportler zum Studium der Zahnmedizin in die Kurpfalz gezogen. Doch obwohl Rožajac das Studium nie abschloss, blieb er der Region treu, war Leistungssportler, arbeitet unter anderem im Ziegler und fing im November 2016 eine Ausbildung an der Akademie für Gesundheitsberufe (Schule für Physiotherapie) an. Obwohl er sich noch in seiner Ausbildung befindet, macht Rožajac seine Sache ausgezeichnet.

Wenn er zugegen ist, beginnen innerhalb der Mannschaft die Diskussionen, wer als Erster massiert wird. Schließlich hat Rožajac eine unglaubliche Kraft und weiß diese zudem geschickt einzusetzen. Denn er war selbst Leistungssportler (Judo) und boxt und kick-boxt auch heute noch: Er kennt also die Wehwehchen der Sportler und arbeitet, wie er selbst sagt, in den Schmerz hinein und quält die Jungs. Diese wissen es zu schätzen – sie kennen das befreiende Resultat nach jeder Session.

Dass Rožajac zudem nicht nur Kraft- und Kampfsport trainiert(e), sondern auch eine große Basketball-Affinität besitzt, ist der schöne Nebenaspekt der gesamten Geschichte. Basketball liegt im, mutmaßlich aufgrund der jugoslawischen Herkunft, im Blut. Zudem spielte er, parallel zum Judo, Basketball als Ausgleichsport.

Willkommen im Team, Jasminko!