30. Mai 2022

Serena Benavente bleibt – und steigt auf

Die nächste Vertragsverlängerung im sportlichen Bereich ist in trockenen Tüchern. Nachdem die Zusammenarbeit mit Alex Vogel verlängert werden konnte, können die MLP Academics Heidelberg die nächste frohe Botschaft vermelden. Serena Benavente, seit der Saison 2016/2017 als Athletiktrainerin aktiv, wird erstmals mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Serena wird ab kommender Saison jedoch nicht nur für den athletischen Bereich zuständig sein, sondern darüber hinaus das Trainerteam in den Spielen als „Second Assistant Coach“ unterstützen – ihren Background als jahrelange Bundesligabasketballerin und Kapitänin bei den SNP Bascats Heidelberg möchte Joonas Iisalo nicht ungenutzt lassen.

Als Spielerin kam Serena zur Saison 2009/2010 an den Neckar und avancierte schnell zur absoluten Konstante im Heidelberger Spiel. Unglaubliche acht Spielzeiten hielt sie dabei den BasCats die Treue. Doch getreu dem Motto: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“ beendete sie ihre Karriere als Spielerin mit dem Gewinn der Meisterschaft der zweiten Basketball-Bundesliga und der persönlichen Auszeichnung als „Finals MVP“. Sie hatte ihr Team in die erste Bundesliga geführt, doch sie erkannte, dass sie einen neuen Weg einschlagen musste.

Eine folgenreiche Entscheidung

Serena Benavente bleibt dem Club nicht nur als Athletiktrainerin treu, sondern wird in den kommenden zwei Spielzeiten als „Second Assistant Coach“ auf der Trainerbank platz nehmen. Foto: Lukas Adler

War sie zu Beginn noch bei Physiotherapiepartner „Karafit und Physio im Vitalis“ angestellt und darüber hinaus noch als Assistenztrainerin der Damen und als Athletiktrainerin der ProA Mannschaft tätig, kristallisierte sich heraus, dass sie sich für einen Weg entscheiden musste. Letzen Endes war es vermutlich die Leidenschaft für die Verbindung zwischen Athletiktraining und dem Basketballsport, die den Ausschlag gab, sich hauptamtlich dieser Aufgabe zu widmen. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellen sollte.

Die Verantwortlichen sind froh, dass Serena sich trotz großen Interesses an ihrer Person aus anderen Vereinen, dazu entschieden hat, in Heidelberg zu bleiben. „Serena ist ein Teil der DNA dieses Clubs. Ihre positive Energie ist ansteckend und in Phasen, in denen es mal nicht so läuft, enorm wichtig für das Teamgefüge. Über die letzten Jahre hat sie sich enorm weiterentwickelt und ist auch fachlich auf einem sehr hohen Level. Nun möchten wir den nächsten Schritt mit ihr gehen und freuen uns, dass sie diese Herausforderung annimmt.“

Serena Benavente unterschreibt einen Zweijahresvertrag. Foto: Lukas Adler

Auch Serena freut sich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit sowie ihre neue Rolle und fügt an:

Ich freue mich sehr meine Zusammenarbeit mit Heidelberg fortzusetzen. Ich glaube, dass wir mit Heidelberg viel erreichen können und einen starken Standort für die erste Liga aufbauen können. Hierauf freue ich mich. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen in meine Arbeit und meine Person.

Schön, dass du dabei bleibst, Serena!