Livestream Tickets
15. Juni 2018

„Projekt“ David Aichele wird fortgesetzt

Die MLP Academics Heidelberg und Center David Aichele haben sich auf eine Zusammenarbeit in der kommenden Saison verständigt. Der 19-Jährige verlängerte seinen Vertrag in der Kurpfalz und soll als Doppellizenz-Spieler an das ProA-Niveau herangeführt werden.

Pünktlich zum Wochenende können die MLP Academics mit einer weiteren Neuigkeit bezüglich des Kaders in der kommenden Saison aufwarten: Youngster David Aichele hat sein Arbeitspapier verlängert und wird im Herbst in seine zweite Saison im Herren-Bereich gehen. Schrittweise soll dann der Weg, welchen der 19-Jährige in der vergangenen Spielzeit begonnen hat, fortgesetzt werden.

Foto: David Aichele, hier im Duell mit Hanaus Paul Albrecht, kam in der vergangenen Spielzeit in der ProA auf sieben Kurzeinsätze (0.7 PpS). Foto: Alfred Gerold.

Aichele machte im Dress des USC Heidelberg II beim Heimsieg gegen die SG Mannheim (83:71) eines seiner besten Saisonspiele. Er kam gegen den Regionalliga-Meister auf 16 Punkte und 12 Rebounds. Foto: Reiner Herbold.

Konkret heißt dies, dass Aichele in der ProA mehr Spielanteile erhalten und gleichzeitig innerhalb der zweiten Mannschaft zum unbestrittenen Leistungsträger avancieren soll. Letzteres gelang ihm in der Rückrunde schon vorzüglich. Denn nach der Weihnachtspause drehte Aichele in der 2. Regionalliga gehörig auf, scorte in diversen Spielen zweistellig und griff sich zahlreiche Rebounds. Der 19-Jährige deutete mehrfach an, welches Potenzial in ihm schlummert.

Um auf seiner Position im Herren-Bereich endgültig durchzustarten, fehlt Aichele freilich noch etwas (Muskel-)Masse. Doch die Entwicklung geht in die richtige Richtung. Über die Sommermonate hinweg arbeitet er an einem von Serena Benavente erstellten Trainingsplan. Seit Saisonende hat er so schon sechs Kilo „draufgepackt“ – und bis zum Trainingsauftakt werden noch weitere folgen. „Dass David bei uns bleibt, ist ein gute Sache. Dadurch können wir das im vergangenen Jahr begonnene Konzept weiter fortsetzen. Gerade im athletischen Bereich arbeitet er viel, weshalb ich zuversichtlich bin, dass er in der kommenden Saison und den nächsten Jahren einen großen Schritt nach vorne machen kann. Von Phillipp [Heyden] und Dan [Oppland] wird er im Training sicherlich zudem profitieren. Beide sind sehr erfahren – und für junge Spieler gute Ratgeber“, sagt Headcoach Frenki Ignjatovic zur Verlängerung.

Aichele selbst äußert sich wie folgt: „Mir hat die vergangene Saison hier in Heidelberg sehr gut gefallen, weshalb ich nicht wirklich irgendwelche Wechselgedanken hatte. Ich denke, dass sich hier die besten Möglichkeiten bieten, um mich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Deshalb bin ich froh, dass ich weiterhin hier spielen kann.“

Team 2018/2019

Bleibt: Frenki Ignjatovic (Headcoach, Vertrag bis 2019), Serena Benavente (Athletic Coach, 2019), Niklas Würzner (Guard, 2020), Eric Palm (Guard, 2019), Jaleen Smith (Guard, 2019), Niklas Ney (Center, 2019), David Aichele (Center, 2019).

Kommt: Phillipp Heyden (Center, WALTER Tigers Tübingen, 2020), Dan Oppland (Forward, Nürnberg Falcons, 2019), Sebastian Schmitt (Guard, TEAM EHINGEN URSPRING, 2019).

Geht: Lennart Steffen (Guard, Ziel unbekannt), Lukas Rosenbohm (Forward, Ziel unbekannt), Martin Seiferth (Center, Ziel unbekannt), Evan McGaughey (Power Forward, Ziel unbekannt), Jelani Hewitt (Guard, Ziel unbekannt).