Livestream Tickets
4. Mai 2021

MLP Academics stehen im Finale und steigen auf!

Geschafft! Als Gründungsmitglied, 14 Jahren ProA-Zugehörigkeit und 436 gespielten Partien haben die MLP Academics Heidelberg den Aufstieg geschafft. Nachdem die MLP Academics Heidelberg die Hauptrunde auf dem zweiten Tabellenplatz beendeten, zeigten sie eine konstant gute Leistung auch in den Playoffs, in denen sie zurecht die Tabelle der Gruppe 2 bei einer Bilanz von 3:1 Siegen anführten. Aufgrund einer behördlichen Quarantäne-Anordnung durch das für Kirchheim (Teck) zuständige Gesundheitsamt steht nun auch fest, dass die Tabelle eingefroren wird und die ausstehenden Gruppenspiele nicht mehr ausgetragen werden können. Somit ziehen die Heidelberger ins Finale gegen die BAYER GIANTS Leverkusen ein. 

„Es ist die Erfüllung eines gemeinsamen Traumes. Nach sieben Jahren harter Arbeit haben wir es endlich geschafft. Mehr kann ich mir im Sport nicht wünschen. Aktuell fehlen mir einfach ein wenig die Worte.“

Das waren die wenigen emotionalen Sätze, die Headcoach Frenki über die Lippen brachte, als er nach einem Statement für die Pressemitteilung gefragt wurde. Der Aufprall des Steines, der ihm vom Herzen gefallen ist, war gefühlt von Ober-Ramstadt bis nach Heidelberg zu spüren. In den vergangenen 7 Jahren hatte es viele Ups und (Gott sei Dank wenige) Downs gegeben. Die Kontinuität in der Kaderplanung war sicher ein großer Teil des Erfolges. Nun stehen viele neue Aufgaben an.

Ein Titel von Bedeutung

Wer nämlich denkt, dass ab jetzt die Sektkorken knallen, sieht sich getäuscht. Neben der Vorbereitung auf die BBL Teilnahme vereint ein ganz konkretes Ziel alle Beteiligten: der Titel! Nachdem die Gruppenphase ein etwas kurioses Ende gefunden hat, wollen die Spieler und Trainer im Finale noch einmal alles in die Waagschale werfen, um den Titel nach Heidelberg zu holen. Gegen das „heißeste“ Team der Liga um Coach Hansi Gnad ein alles andere als leichtes Unterfangen. Die Giants aus Leverkusen haben in der nominell stärkeren Gruppe die favorisierten Teams aus Rostock und Jena in beeindruckender Weise in ihre Schranken verwiesen und sich den Gruppensieg mit einer Bilanz von 5:1 gesichert.

Vergessen werden darf bei aller Freude nicht, dass die drei Gruppengegner, gegen die es teilweise hochdramatische sportliche Auseinandersetzungen gab, sich die Finalspiele aus der häuslichen Isolation anschauen müssen. Ihre hervorragende Leistung in der regulären Saison als auch in den Playoffs gerät dabei leicht in den Hintergrund. Allen Teams wünschen wir eine schnelle Genesung sowie eine Off-Season, in der sie wieder Kraft tanken können. Außerdem möchten wir uns auch bei den wiha Panthers Schwenningen, die Eisbären Bremerhaven und die Kirchheim Knights für eine tolle Saison bedanken! Wir sehen uns

Die Termine für die Finalspiele sind wie folgt: Samstag, den 08.05.2021 um 15 Uhr in Leverkusen und Sonntag, den 09.05.2021 um 17 Uhr in Heidelberg und sind auf Sportdeutschland.tv im Livestream zu verfolgen.