2. April 2015

Mit Vorfreude in die ersten Playoffs der Vereinsgeschichte

Die MLP Academics Heidelberg starten am kommenden Samstag, den 4. April in die Playoffs der ProA. Durch dieses Spiel erfüllt sich (endlich) das seit längerer Zeit gesetzte Ziel: Die Viertelfinal-Playoffs der ProA starten mit Heidelberger Beteiligung. Bei den favorisierten Gießen 46ers wollen die Spieler von Frenki Ignjatovic erfolgreich in die Best-of-Five-Serie starten.

 

Die Basketballer der MLP Academics Heidelberg treten am kommenden Samstag (20 Uhr) bei den Gießen 46ers zur ersten Playoff-Partie der Vereinsgeschichte an. Der Tabellendritte der Hauptsaison geht als Favorit in die Best-of-Five-Serie und stellt eine der drei besten Verteidigungen der ProA. Nur die Oettinger Rockets Gotha und die s.Oliver Baskets Würzburg ließen geringfügig weniger Punkte zu. Mittelfristig möchte das Gründungsmitglied der BBL die Rückkehr in die Beletage des deutschen Basketballs schaffen. Mit den in der Hauptrunde gezeigten Leistungen gelingt  dies möglicherweise sogar schon in der aktuellen Saison.

Die 2013 erstmalig abgestiegenen Lahnstädter werden von Denis Wucherer trainiert. An seiner ersten Trainerstation stand im ersten Jahr die finanzielle Konsolidierung der Organisation im Mittelpunkt – und trotzdem überzeugten die Gießener sowohl in der vergangenen als auch in dieser Saison mit starken sportlichen Leistungen.

Neben der herausragenden Defensive haben die Gießener ein erfahrenes und gut eingespieltes Team. Mit einem Altersschnitt von 25,1 gehört das Team zu den älteren Mannschaften der ProA – dennoch ist lediglich ein Spieler über 30 Jahre – der ehemalige Heidelberger Björn Schoo ist 33.

Topscorer ist der frühere Bundesligaspieler Cameron Wells mit 12,3 Punkten. Ihm folgen gleich drei Spieler mit nahezu gleichem Punkteschnitt: Eric Palm (9,8), Yorman Polas Bartolo (10,8) sowie Mannschaftskapitän Anthony DiLeo (9,9). Dies ist nur eines der Zeichen, dass die Lahnstädter über eine enorm ausgeglichene Mannschaft verfügen. <unterstützt werden die Gießener gerade zu Hause von einem leidenschaftlichen Publikum. Am Samstag wird die Sporthalle Ost mit über 3.000 Zuschauern voll besetzt sein.

 

Die Heidelberger wollen jedoch trotz der ihnen zugeschriebenen Außenseiterrolle die Überraschung schaffen und haben mit couragierten Auftritten gerade am Ende der regulären Saison souverän den Einzug in die Playoffs erreicht. Wollen die Heidelberger die Überraschung schaffen und gegen Gießen bestehen, benötigen die MLP Academics mindestens einen Sieg in der Sporthalle Ost. Von Anfang an werden die Spieler alles geben, um diese Überraschung zu schaffen. Mit der Unterstützung der mitreisenden Fans (den Link zur Anmeldung zum Fanbus findet ihr/finden Sie auf der Website der MLP Academics) sowie einer ausführlichen und konzentrierten Vorbereitung können die Heidelberger befreit aufspielen.

 

Info:

Gießen 46ers vs. MLP Academics Heidelberg

Samstag 04.04.2015, Tipp-Off 20 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost, Karl-Reuter-Weg 3, 35394 Gießen

 

Lukas Robert