26. April 2022

Make a play against racism – was ist dein Spielzug gegen Rassismus?

Die MLP Academics Heidelberg wollen in ihrer Vorbildfunktion als professionelles Sportteam soziale Verantwortung übernehmen und gemeinsam mit der Gregor-Mendel-Realschule ein Zeichen gegen Rassismus setzen.

Seit einigen Jahren engagieren sich die Schülerinnen und Schüler der Gregor-Mendel-Realschule aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung. Die Gregor-Mendel-Realschule gehört zu einem deutschlandweiten Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Hierbei verpflichtet sich jede teilnehmende Schule, mindestens einmal im Jahr eine Aktion zu initiieren, die das Statement hinter diesem Titel untermauert. An der GMRS gibt es hierzu eine jahrgangsübergreifende Projektgruppe aus Schülerinnen und Schülern, die sich dem Thema besonders verbunden fühlen, diese Aktionen plant und sie koordiniert. In den letzten Jahren war es stets der Anspruch, die gesamte Schule in diesen Projekten mitzunehmen und diese auch über die Schulgemeinschaft hinaus reichen zu lassen.

Nach den Themen Kunst und Flucht in den letzten Jahren kam im September bei einem Planungsworkshop das Thema Sport und Integration auf. Die Projektgruppe entschied sich fast einstimmig, die MLP Academics Heidelberg für ein gemeinsames Projekt anzusprechen, was drei ältere Schüler mit einem kreativen Video getan haben.

Rassismus findet sich offen und versteckt in vielen Bereichen unseres Lebens wieder. Wenn Menschen durch Blicke und Äußerungen abgewertet werden, in den sozialen Netzwerken oder im Sport.

 

Make a play against racism – was ist dein Spielzug gegen Rassismus?

 

Ein Projekt, das Stellung beziehen soll, das zeigen soll, dass für Rassismus kein Platz in unserer Gesellschaft ist. Gemeinsam mit der Projektgruppe entwickelten die Spieler der MLP Academics Heidelberg einen Slogan, der auf das Thema Rassismus aufmerksam machen soll. In diesem Zuge besuchten die MLP Academics Heidelberg am Montag, den 25.04.2022 die GMRS, um vor Ort in den Klassen 5-10 über das Thema Rassismus zu sprechen und sich über eventuelle Erfahrungen auszutauschen. Alle Schüler*innen der GMRS werden am Freitag, den 29.04.22 das Heimspiel der MLP Academics Heidelberg gegen Brose Bamberg besuchen, um vor Ort gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Am Eingang des SNP domes wird ein Banner ausgelegt sein, auf dem alle Fans mit ihrer Unterschrift ein Zeichen gegen Rassismus setzen können.

Sude Öztürk (10. Klasse – Projektgruppenmitglied und Schülersprecherin):

„Mir ist es wichtig, dass unsere Schule ein Ort ist, an dem niemand wegen seiner Hautfarbe, Religion oder Herkunft runtergemacht wird. Ich hoffe, dass wir durch solche Aktionen, wie mit den MLP Academics Heidelberg, unseren Mitschülern und vielen anderen Menschen die Augen öffnen können, dass Rassismus kein ‚Spaß‘ ist. Es ist anders, wenn man so etwas nicht nur sagt, sondern solche Aktionen macht. Gesagtes wird zu schnell vergessen. Ich hoffe, dass die Botschaft durch Aktionen wie diese länger im Gedächtnis bleiben, denn jeder Mensch ist auf seine eigene Art und Weise perfekt.“

Christian Rack (Schulsozialarbeiter und AG-Betreuer):

„Ich finde es großartig, wie engagiert und selbstständig unsere Schülerinnen und Schüler das Thema Rassismus sehr selbstverständlich immer wieder ganz oben auf die Tagesordnung setzen. Es reicht nicht, gegen Rassismus zu sein, man muss es auch zeigen und leben. Ich freue mich sehr, dass unsere Schülerinnen und Schüler mit den MLP Academics Heidelberg eine so tolle Aktion ins Leben gerufen haben, die eine beeindruckende Dynamik bekommen hat und dem Statement eine so sichtbare Bühne gibt.“

Matthias Lautenschläger (Geschäftsführer MLP Academics Heidelberg):

„Wir freuen uns, dass wir die Gregor Mendel Realschule in diesem tollen Projekt unterstützen dürfen. Es war faszinierend zu sehen, wie verbindend der Einsatz für die gute Sache zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen ist und mit welchem Engagement beide Seiten dabei zu Werke gehen. Das hat uns überzeugt, als Partner mitzuwirken, um der Schule wie auch diesem wichtigen Thema eine Plattform zu bieten, und uns entschieden gegen Rassismus zu positionieren. Das ist unser ‚Play against Racism‘!“

Anthony Watkins (Profispieler der MLP Academics Heidelberg):

„Unser Job als Profisportler ist es, nicht nur auf dem Parkett, sondern auch abseits vom Spielfeld ein Beispiel für die jüngere Bevölkerung zu sein. Deshalb war es für mich auch enorm wichtig, diese Chance bekommen zu haben, direkt mit den Schülern zusammenzuarbeiten und dieses Motto zu entwerfen. Rassismus wird nicht von heute auf morgen verschwinden, aber wenn wir zusammenarbeiten, jeden Tag die kleinen ‚Spielzüge‘ machen, und selbst mit gutem Beispiel vorangehen, können wir langfristig einen großen Unterschied machen.“

 

SETZ AUCH DU EIN ZEICHEN! MIT DEINER UNTERSCHRIFT.
AM KOMMENDEN HEIMSPIEL GEGEN BROSE BAMBERG AM 29.04.22
ZUSAMMEN MIT ALLEN SPIELERN DER MLP ACADEMICS HEIDELBERG.