6. Oktober 2012

Kanadier soll Barth und Dixon zur Seite stehen

Aufgrund der Knieprobleme von Jermaine Dixon haben sich die Verantwortlichen der MLP Academics Heidelberg dazu entschieden, einen weiteren Aufbauspieler zu verpflichten. Dieser Gedanke war in den letzten Wochen bereits gereift und kam zum Tragen, als die Verletzung Dixons im Spiel gegen Essen erneut aufbrach. Der Neue ist Kanadier, 1,83m groß und hat Pro-A- und BBL-Erfahrung: Er heißt Tristan Blackwood.

Tristan spielte 2011/2012 bei Phoenix Hagen in der Beko BBL und erzielte dort durchschnittlich 8,4 Punkte und 2,1 Assists. In Ludwigsburg gelangen ihm gegen Mitte der Saison einmal 27 Punkte, darunter fünf Dreier. Zuvor stand er in Diensten der Giro Live Ballers Osnabrück, noch davor bei den s.Oliver Baskets Würzburg. Seine ersten Profistationen waren allerdings in den Niederlanden. Die Collegeausbildung genoss der 27-jährige an der Central Connecticut University.
Blackwood wurde zunächst mit einem Tryout-Vertrag ausgestattet. Die weiteren Schritte werden davon abhängen, wie sich der Genesungszustand Dixons entwickeln wird. Für das morgige Spiel der Academics gegen Crailsheim wird Blackwood noch nicht spielberechtigt sein.

Manager Matthias Lautenschläger: „Mit Tristan ist es uns gelungen, einen deutschlanderfahrenen Spieler zu verpflichten. Er ist ein anderer Spielertyp als Jermaine, wird uns aber auch aufgrund seiner Treffsicherheit aus der Distanz und seiner Defensivstärke sehr schnell helfen können“

Sehen Sie hier ein schönes Portrait über Tristan Blackwood:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Presseteam MLP Academics Heidelberg

Robin Herbert