Livestream powered by Tickets
21. Dezember 2018

Jahresabschluss in Oberhausen

Ein letztes Mal in 2018 heißt es am Sonntag Gametime für die MLP Academics Heidelberg. Am 16. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga sind die Heidelberger zu Gast in Oberhausen, um gegen FC Schalke 04 Basketball anzutreten.

FC Schalke 04 Basketball ist als Aufsteiger keineswegs zu unterschätzen. Zwar sieht der 12. Tabellenplatz nicht so gut aus, jedoch hat das Team von Headcoach Raphael Wilder sehr gute Leistungen bis dato abrufen können. Eine knappe Niederlage in Hamburg und ein Erfolg vergangenes Wochenende in Trier sprechen für sich. Bereits am 8. Spieltag gab es das Aufeinandertreffen beider Mannschaften in Heidelberg. Die MLP Academics Heidelberg hatten vor gut 2 Monaten einen absoluten Kaltstart und lagen bereits nach einem Viertel mit 11 Punkten zurück. Dank der individuellen Klasse von Shyron Ely und Jaleen Smith konnte man die Partie rechtzeitig drehen und einen 75-64 Erfolg einfahren, der schlussendlich, bis auf die ersten 10 Minuten, nie so wirklich in Gefahr war.

Die Gelsenkirchener sind mit Courtney Belger sehr gut auf der Position des Spielmachers besetzt. Der erfahrene US-Amerikaner scort durchschnittlich 16,9 Punkte pro Spiel und verteilt 5,1 Assists. Es wird eine wichtige Aufgabe sein, ihn aus dem Spiel zu nehmen. Im Hinspiel gelang dies Jaleen Smith ausgezeichnet. Der 24-jährige scheint ohnehin derzeit sehr gut in Form zu sein. Nachdem er zwischenzeitlich ein wenig inkonstant war, hat er wieder vollends zurück in die Erfolgsspur gefunden. Sein Block gegen Hamburg und die Reaktion von Branislav Ignjatovic wird den Heidelbergern noch etwas länger in Erinnerung bleiben.

Unter dem Korb vertrauen die Schalker auf das junge Duo Björn Rohwer und Adam Touray. Beide Deutsche haben definitiv das Potenzial, um in der zweiten Liga bestehen zu können. Ihnen fehlt teilweise aber noch die nötige Konstanz, um auf sich aufmerksam zu machen. Aus Heidelberger Sicht bleibt zu hoffen, dass zumindest einer von beiden einen schwächeren Tag erwischt.

Das Spiel am Vorabend von Heiligabend ist für die MLP Academics ein durchaus wichtiges. Zum einen möchte man das Jahr erfolgreich beenden und zum anderen wäre es wichtig, die gezeigten Leistungen aus den vergangenen Wochen zu bestätigen. Vor allem das starke Auftreten gegen die Hamburg Towers hat gezeigt, wozu diese Mannschaft im Stande ist. Dazu möchten die Heidelberger die Auswärtssiegesserie von drei Spielen gerne weiter ausbauen. Weiterhin scheinen sich die Academics vor fremden Publikum etwas leichter zu tun, auch wenn die Leistung gegen Hamburg mehr als nur ansprechend war.

Mit einem Sieg würden sich die MLP Academics zum Abschluss des Spieltages weiterhin oben festsetzen und wären über Weihnachten mindestens auf dem 4. Rang. Je nachdem wie Hamburg gegen Nürnberg und Hagen gegen Baunach spielt, könnten die MLP Academics sogar bis auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Eine – zugegebenermaßen nicht sehr reelle – Perspektive, die den Heidelbergern aber sicherlich gefallen würde.

Together we play – Together we win!

Spielbeginn: Sonntag, 23.12.2018, 18:00 Uhr. Spielort: Willy-Jürissen-Halle, Lothringer Straße 75, 46045 Oberhausen