Livestream powered by Tickets
20. Dezember 2019

Jahresabschluss auswärts in Leverkusen

Am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treffen die MLP Academics Heidelberg auf die Bayer Giants Leverkusen. Spielbeginn ist am 4. Advent um 16:00 Uhr in Leverkusen

Zurück auf der Erfolgsspur

Nach einer Niederlagenserie von drei Spielen haben die MLP Academics wieder einen Weg gefunden, um Spiele zu gewinnen. So konnten die vergangenen beiden Auswärtsspiele in Karlsruhe und Nürnberg verdient für sich entschieden werden. Vor allem die Partie in Nürnberg hat dem Team sehr geholfen. Die beste defensive Leistung der Saison (nur 55 zugelassene Punkte) war ein wahrer Teamverdienst. Alle neun eingesetzten Spieler hatten einen gehörigen Anteil am Erfolg.

Besonders hervorzuheben ist dabei Sebastian Schmitt. Der 23-jährige Rosenheimer hatte nach einem guten Saisonstart Schwierigkeiten, um sich das Vertrauen von Headcoach Bransilav Ignjatovic zu erspielen. So hatte Schmitt einige Spiele, in denen er weniger als 10 Minuten auf dem Feld stand. In Nürnberg waren es dann mehr als 26 Minuten, in denen der Aufbauspieler eine sehr gute Leistung abrufen konnte. Defensiv gelang es ihm unter anderem den Topscorer der Liga Duane Wilson zu limitieren. Mit lediglich 12 Punkten in über 33 Spielminuten war Wilson kein Faktor im Spiel gegen die Academics.

Ohne den verletzten Shyron Ely scheint die Mannschaft nun wieder etwas besser zusammen gefunden zu haben. Die Mannschaft fängt den Ausfall als Kollektiv gut auf. Mal ist es Niklas Würzner, mal ist es Zamal Nixon. Die Gegner können sich nur schwer auf Heidelberger Profibasketballer einstellen. Voran geht auch der Kapitän Phillipp Heyden. Der erfahrene Center hatte am Anfang der Saison noch mit Verletzungen und Blessuren zu kämpfen, ist nun aber endgültig in dieser Saison angekommen. In Nürnberg war Heyden mit 17 Punkten und 4 Rebounds sehr auffällig und war offensiv nur schwer zu halten.

Rekordmeister aus Leverkusen zum Abschluss der Hinrunde

Am letzten Spieltag der Hinrunde wartet mit den Bayer Giants Leverkusen ein harter Brocken auf die MLP Academics Heidelberg. Hört man Basketball und Leverkusen, so verbindet man eine lange Tradition mit diesem Standort. Ganze 14 deutsche Meisterschaften feierten die Bayer Giants aus Leverkusen und sind damit vor Brose Bamberg (9 Meisterschaften) unangefochten Rekordmeister und werden dies auch noch eine ganze Weile lang bleiben.

Als Aufsteiger in die Saison gestartet sind die Giants eine der Überraschungen der diesjährigen ProA. Zwar hat man bereits in der ProB als Meister bereits gezeigt, welche Qualität das Team hat, jedoch ist der Sprung in die zweithöchste deutsche Spielklasse kein leichter. Das Team von Headcoach Hans-Jürgen Gnad diese Hürde bisher aber problemlos gemeistert und ist kurz vor dem Ende der Hinrunde ein Aspirant für die im April startenden Playoffs.

Einer der besten Akteure der gesamten BARMER 2. Basketball Bundesliga ist Nicholas Hornsby. Der 24-jährige Power Forward ist genau das, was man von einem vielseitigen Forward erwartet. Er kann scoren (13,7), er kann rebounden (5,4) und vor allem passen. Mit 5 Assists ist Hornsby ein exzellenter Passspieler, der seine Mitspieler in Szene setzen möchte. Lediglich sein Dreipunktewurf fällt in dieser Saison noch nicht so gut (23,5%)

Während das Team insgesamt etwas schwächer von jenseits der Dreipunktelinie ist, hat das Management auf dem Transfermarkt nachverpflichtet, um genau diese Schwäche auszugleichen. Mit Sheldon Eberhardt ist ein gefährlicher Schütze vom MBC nach Leverkusen gewechselt. Er sorgt für das nötige Spacing, um unter dem Korb Räume zu schaffen. Hier arbeitet dann mit Dennis Heinzmann ein 2,18m Center. Er holt ganze 3,6 Offensivrebounds pro Partie und ist damit absolute Ligaspitze. Hier wartet für Phillipp Heyden und Armin Trtovac eine sehr komplexe Aufgabe.

Heimstarke Giants

Im Kalenderjahr 2019 haben die Giants bisher 15 von 16 Heimspielen für sich entscheiden können. Die MLP Academics sind jedoch dafür bekannt, dass Auswärtsspiele nicht wirklich ein Nachteil für die Mannschaft sind. Auch ohne Shyron Ely, der wahrscheinlich auch in Leverkusen nur von der Bank aus zuschauen wird, möchten die Academics das Kalenderjahr mit einem positiven Highlight beenden, bevor es dann aufgrund eines spielfreien Wochenendes zwischen den Jahren für die Academics in eine kurze Winterpause geht. Es wird definitiv kein leichtes Unterfangen für die Academics, jedoch hat das Team bewiesen, dass es auch bei schwierigen Aufgaben und Konstellationen nicht klein beigibt.

Livestream auf airtango.live

Wie gewohnt überträgt airtango.live die Partie am Sonntag ab 16:00 Uhr live. Dazu können die Zuschauer über die Social Media Kanäle der MLP Academics auf dem Laufenden gehalten werden.

Spielort: Ostermann Arena, 51373 Leverkusen, Bismarckstraße 125, Spielzeit 16:00 Uhr, 20.12.2019

Text: Yannik Barwig

Foto: Thomas Disqué