Livestream powered by Tickets
29. September 2016

Hohe Auswärtshürde bei den Merlins

Die MLP Academics Heidelberg gastieren auch am zweiten Spieltag der noch jungen ProA-Saison in fremder Halle: Nach dem Auftaktsieg in Hanau heißt der Gegner im Baden-Württemberg-Derby Crailsheim Merlins.

Endlich wieder Derby-Zeit! In der vergangenen Spielzeit mussten sich die Fans der MLP Academics mit dem Derby gegen die Kirchheim Knights und dem „Neu-Derby“ gegen die White Wings Hanau begnügen – nach den Auf- beziehungsweise Abstiegen von Team Ehingen Urspring und den Crailsheim Merlins konnten sich alle Beteiligten über den Sommer hinweg auf eine höhere Anzahl an Derbys freuen. Das erste Baden-Württemberg-Derby der Saison steigt am kommenden Samstag in der Arena Hohenlohe.

Und zu diesem Derby reisen die kurpfälzischen Gäste mit viel Vorfreude an: Der Auswärtserfolg in Hanau hat der Mannschaft gut getan – die Abläufe in der Defensive stimmen, die Moral und das Vertrauen in die eigenen Stärken ebenfalls und auch die Gewissheit, dass man durchaus auch Auswärtshürden meistern kann. Sicherlich die Hanauer sind kein unbezwingbarer Gegner und die Main-Kinzig-Halle keine uneinnehmbare Festung; dennoch: Nicht viele Experten hatten den MLP Academics diesen schweren Auftaktsieg zugetraut. Hierdurch ist die Ausgangslage vor dem Spiel bei den Merlins nun klar: die Crailsheimer wollen der Bürde eines Spitzenteams beim Heimspielauftakt gerecht werden – die Heidelberger aus der Rolle des Underdogs ihre Chance auf den (nächsten) Überraschungserfolg nutzen.

Die Hohenloher gelten, zumindest innerhalb der ProA, als das beste Team Baden-Württembergs und sind dadurch Favorit im Derby. In den letzten beiden Jahren spielten sie in der Beletage des deutschen Basketballs, professionalisierten ihre Strukturen, erhöhten den Etat und verzeichneten einen Zuschauerzuwachs – auch wenn dieses Ziel nicht offen kommuniziert wird: der direkte Wiederaufstieg muss das Ziel der Mannschaft sein.

Nach dem Mitteldeutschen BC verfügen die Merlins wohl über den tiefsten und qualitativ hochwertigsten Kader. Die Mehrheit der ProA-Trainer traute den Crailsheimern vor der Saison die sofortige Rückkehr in die easyCredit BBL zu. Auch der erste Eindruck am ersten Spieltag bekräftigte diese Meinung: 79-47 siegten die Schützlinge von Tuomas Iisalo bei den Nürnberg Falcons. Sicherlich mit einem kleinen Etat und nur acht Spielern stellten die runderneuerten Pegnitzstädter nicht wirklich einen Prüfstein dar.

Der 32-Punkte-Vorsprung war dennoch eine deutliche Ansage. Iisalo verfügt in Konrad Wysocki, Martin Bogdanov, Lucas Gertz, Michael Jost und Patrick Flomo – alle sind deutsche Staatsbürger – über einen großen Schatz an Erstliga-Erfahrung, welcher auch in der 2. Basketball-Bundesliga zur Geltung kommen wird. Hinzu kamen prominente Neuzugänge: Center Tuukka Kotti, Shooting Guard Chase Griffin und Point Guard Nimrod Hilliard IV verstärken die Merlins-Rotation nicht nur in der Breite, sondern auch in der Spitze. Tu cut a long story short: Mit den Merlins wird zu rechnen sein.

Eines der schwersten Spiele der Saison

Dass die Crailsheimer der sprichwörtliche Goliath sind und die MLP Academics eine hohe Auswärtshürde vor der Brust haben, wissen Spieler, Fans und Verantwortliche. Doch wenn es im Sport nur nach Wahrscheinlichkeiten ginge, wäre dieser nur halb so spannend. Die Heidelberger sind fit – lediglich Christoph Rupp musste unter der Woche mit einer Erkältung kurzfristig pausieren – und gewillt, den Hohenloher Hausherren in deren Arena einen harten Kampf zu liefern. Diese Kampfesmoral, diese defensive Intensität und diesen Siegeswillen, den die White Wings bereits erleben durften, werden die Universitätsstädter auch am Samstag auf das Parkett bringen. Heidelberg ist gerüstet fürs Derby, Heidelberg ist bereit für 40 Minuten Kampf, Heidelberg ist bereit, den Party-Crasher zur Jubiläums-Party „30 Jahre Merlins“ zu geben.

Am kommenden Samstag werden sich „The Heidelberg Guards“ erneut auf den Weg machen, um die Ignjatovic-Schützlinge auch von den Rängen lautstark zu pushen. Wer es dem Fanclub nicht gleich tuen möchte, dem sei der Livestream von MerlinsTV ans Herz gelegt. Höchst professionell und mit vielen kleinen Details ausgestattet, werden die Crailsheimer das Spiel auch im Bewegtbild zeigen – ein tolles Detail am Rande: Academics-Hallensprecher Mirko Spohn wird als Co-Kommentator ebenfalls in Erscheinung treten und die kurpfälzische Flagge akustisch hochhalten.

Together we play – Together we win!

Infos:

Crailsheim Merlins vs. MLP Academics Heidelberg

Samstag 01.10.2016, Tip-Off 19.30 Uhr, Arena Hohenlohe, Justus-Liebig-Straße 1, 74532 Ilshofen

Lukas Robert