Livestream powered by Tickets
23. Dezember 2017

Hans Leciejewski verstorben

Hans „Lambi“ Leciejewski verstarb nach längerer Krankheit am 21.12.2017. Der USC Heidelberg wird ihn nicht nur als herausragenden Multi-Funktionär, sondern auch als ganz besonderen Menschen stets in guter Erinnerung behalten.

„Lambi“, wie ihn seine zahlreichen Freunde nannten, war eine der prägenden Persönlichkeiten des USC Heidelberg. Als „Eigengewächs“ durchlief er zunächst die üblichen Nachwuchsteams, spielte dann ab 1963 in der sehr erfolgreichen 1. Mannschaft und wurde bald auch Nationalspieler. 1966 errang er unter Trainer Kurt Siebenhaar zusammen mit Hannes Neumann, Volker Heindel, Jürgen Loibl, Klaus Urmitzer, Jürgen Langhoff und Christoph Staiger den 7. deutschen Meistertitel. Als Basketball-Abteilungsleiter verantwortete er die 8. Meisterschaft von 1973 mit Trainer Dick Stewart sowie den Spielern Wolfgang Lachenauer, Dietrich Keller, Hans Riefling, Christoph Staiger und Hilar Geze, bevor er als Trainer die beiden Vizemeisterschaften von 1974 und 1975 errang. Die Krönung seiner Trainerlaufbahn bedeutete zweifellos die Doppelmeisterschaft von 1977 mit dem 9. Meistertitel und dem Pokalsieg mit Hans Riefling, Didi Keller, Harald Rupp, Wolfgang Fengler, Rainer Frontzek, Hershel Lewis und Hans Niklas.

Der Eppelheimer hatte eine ausgesprochen schwere Kindheit und Jugend. Sein Vater fiel in den letzten Kriegstagen, seine Mutter starb früh. Trotzdem ließ er sich nicht unterkriegen, machte am Englischen Institut das Abitur und studierte anschließend Anglistik. Unter anderem im Zusammenhang mit seinem erfolgreichen Wirken als USC-Abteilungsleiter und -Trainer sowie als Vizepräsident für Leistungssport beim Deutschen Basketball-Bund wurde ihm 1972 die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen, das Bundesleistungszentrum (heute Olympiastützpunkt) Rhein-Neckar aufzubauen und zu leiten. In seinen mehr als 30 Jahren als BLZ/OSP-Leiter gelang es Lambi, eine mustergültige Service-Einrichtung des Sports mit einem weitgespannten Beziehungsnetz aufzubauen. Der OSP Rhein-Neckar kann getrost als sein Lebenswerk bezeichnet werden. Nicht zuletzt nutzte Lambi auch seine vielfältigen Verbindungen, um so manchen Sportler mit Rat und Tat zu unterstützen, wenn es Probleme gab.

Hans „Lambi“ Leciejewski verstarb nach längerer Krankheit am 21.12.2017. Der USC Heidelberg wird ihn nicht nur als herausragenden Multi-Funktionär, sondern auch als ganz besonderen Menschen stets in guter Erinnerung behalten.