Livestream Tickets
22. Juni 2021

Erweiterung der sportlichen Kompetenz

Wer in den letzten Jahren die NBA, die EuroLeague oder auch die easyCredit Basketball Bundesliga bei DAZN oder MagentaSport verfolgt hat, wird Alex Vogel bereits bestens kennen. Er ist aktuell der wohl gefragteste TV-Basketball-Experte Deutschlands und nun für die kommende Saison zudem externer Berater der MLP Academics Heidelberg.

Der 30-Jährige wird der Geschäftsführung und dem Trainerteam bei der Kaderzusammenstellung und weiteren sportlichen Themen beratend zur Seite stehen. Darüber hinaus wird es auch während der Saison einen regelmäßigen Austausch geben. Des Weiteren wird Alex Vogel den USC Heidelberg bei der Entwicklung eines Konzepts für den männlichen Jugendbereich beratend unterstützen. Er wird seine eigenen Ideen einbringen, um die Förderung jugendlicher Basketballspieler in der Metropolregion Rhein-Neckar zu verbessern.

Wir sind froh, dass wir Alex für uns gewinnen konnten. Trotz seines jungen Alters verfügt er über erstaunlich viel Erfahrung sowie tiefe Kenntnisse in der Basketballszene, in der er sehr gut vernetzt ist. Unsere Organisation steht in Anbetracht des Aufstiegs vor einer großen Herausforderung. Umso besser ist es, dass der so wichtige sportliche Bereich nun im Profi- und Nachwuchsbereich breiter aufgestellt ist

erklärt Geschäftsführer Matthias Lautenschläger.

Beim Heimspiel gegen die wiha Panthers Schwenningen war Alex schon im SNP Dome und stand Mirko Rede und Antwort in der Halbzeitpause

Ein „Heidelberger Junge“

Vogel, der seinen Lebensmittelpunkt auch weiterhin in München haben wird, kommt ursprünglich aus Heidelberg und hat insgesamt 15 Jahre in der Jugend und bei den Herren in der Regionalliga gespielt. Darüber hinaus agierte er sieben Jahre lang erfolgreich als Jugendtrainer. Zeitgleich absolvierte er seinen Bachelor der Betriebswirtschaftslehre sowie im Anschluss seinen Master in Sportmanagement. Seit 2016 ist er bei DAZN als Basketballexperte für die NBA und seit 2018 auch bei MagentaSport für die easyCredit BBL und die EuroLeague tätig.

Vogel selbst sagt:

Ich freue mich natürlich sehr auf die Aufgabe in Heidelberg. Matthias und Frenki treffen weiterhin die sportlichen Entscheidungen und werden den Kader zusammenstellen. Ich stehe ihnen in Personalfragen aber beratend zur Seite und werde auch während der laufenden Saison in engem Austausch mit beiden stehen. Gleichzeitig ist es mir wichtig, die aktuellen Strukturen im ganzen Verein kennenzulernen. Hauptaugenmerk liegt dabei neben der Bundesliga-Mannschaft auf dem Jugendbereich, dessen Aufbau und Weiterentwicklung ich als wichtigen Schritt für den Verein erachte.

Wir sagen: herzlich Willkommen, Alex!