Livestream powered by Tickets
30. November 2018

Eine Bewährungsprobe in Stuttgart – Academics auswärts gegen Kirchheim

Am Samstag geht es für die MLP Academics Heidelberg weiter mit dem 12. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga. Dabei gastiert das Team von Coach Branislav Ignjatovic bei seinem ehemaligen Team, den VFL Kirchheim Knights. Nach der verdienten Niederlage vergangenes Wochenende gegen die HEBEISE WHITE WINGS Hanau möchte man mit einem Sieg das Wochenende positiv gestalten.

Gespielt wird die Partie nicht wie gewöhnlich in der Kirchheimer Heimhalle, sondern in der Scharrena in Stuttgart, nahe der Mercedes Benz Arena. Die Partie des 6. aus Kirchheim und dem 8. aus Heidelberg verspricht einiges an Spannung. Aus den vergangenen Jahren kennt man sich sehr gut und konnte den Zuschauern stets spannende Spiele anbieten.

Die Saison von Kirchheim startete äußert schlecht für das schwäbische Team. Mit drei Niederlagen in Serie reihte man sich zunächst ganz unten in der Tabelle ein. Das Team ließ sich aber vom Fehlstart nicht aus der Ruhe bringen. Mit sechs Siegen aus sieben Spielen konnte man den schwachen Saisonstart vergessen machen und sich im oberen Drittel der Tabelle einnisten. Ein Dorn im Auge ist jedoch die vergangene knappe Niederlage in Ehingen, bei dem man das ganze Spiel einem Vorsprung hinterherlaufen musste. Eine couragierte Leistung im letzten Viertel reichte nicht mehr aus, um die erste Niederlage seit dem Heimspiel gegen Rostock zu vermeiden.

Shooting Guard Rohndell Goodwin ist diese Saison mit 16,9 Punkten pro Spiel der erfolgreichste Korbjäger der Kirchheimer. Der Neuzugang konnte des öfteren seine Qualitäten unter Beweis stellen und zählt zu einem der absolute Topscorer der Liga. Mit DaJuan Graf hat man sich dazu vor der Saison aus Kroatien auf der Spielmacher Position verstärkt. Der Allrounder legt mit 13 Punkten, 5 Rebounds und 5 Assists sehr gute Werte für einen Point Guard auf. Unter dem Korb dominiert derweil Keith Redleman Jr., welcher mit 6,2 Rebounds wichtige Arbeit leistet. Vor allem in der Defensive versucht der US-Amerikaner seit Jahren das Spiel zu kontrollieren.

Doch was wird der Plan der Heidelberger sein, um gegen die gut eingestellte Mannschaft aus Kirchheim bestehen zu können? Mit Sicherheit wird man versuchen, Kapitän weiter mit Bällen zu füttern. Von der Bank aus kommend wusste der erfahrene Center die letzten Spiele zu überzeugen. Ihn ins Spiel zu bringen, wird erneut eine Hauptaufgabe der Heidelberger sein. Dazu werden weiterhin die Punkte von Topscorer Shyron Ely benötigt. Mit durchschnittlich 18,1 Punkten ist er der beste Korbjäger der Liga.

Doch vor allem in der Defensive muss sich das Team von Branislav Ignjatovic steigern. Gegen Hanau erlaubte man viel zu oft einfache Punkte, die die Hessen heiß laufen ließen. Daher wird es zu unterbinden sein, dass man zu viele freie Würfe zulässt, die von den Kirchheimern genutzt werden können. Auch bei den Rebounds müssen sich die MLP Acadmics verbessern. Zurzeit ist man im ligaweiten Vergleich das schwächste Team in dieser Kategorie Hier gilt es anzusetzen, um dem Gegner weniger zweite Chancen nach Fehlwürfen zu bieten und auf der anderen Seite selbst mehr dieser Chancen zu kreieren.

Gemäß dem Motto Together we play, together we win, benötigen die MLP Academics Heidelberg jegliche Form von Unterstützung am Samstag, um wieder auf den Erfolgspfad zu finden. In einer vollen Stuttgarter Arena wird es ein schwieriges Unterfangen, um einen Auswärtssieg einzufahren. Das Team hat aber diese Saison schon bewiesen, dass es gegen ein lautstarkes Publikum auswärts bestehen kann. Man erinnere sich gerne an das Spiel in Trier zurück, wo man vor knapp 3000 Zuschauern einen wichtigen Auswärtserfolg einfahren konnte.

 

Spielbeginn: Samstag, 01.12.2018, 20:00 Uhr. Spielort: Scharrena Stuttgart Fritz-Walter-Weg 5, 70372 Stuttgart

Foto: Thomas Disqué