Livestream powered by Tickets
21. Februar 2019

Baden-Württemberg Derby im Kampf um Platz 4

Am 24. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga treffen die MLP Academics Heidelberg auf das Team Ehingen Urspring. Präsentiert wird der Spieltag von Baier Digitaldruck, einem langjährigen Partner der MLP Academics Heidelberg.

Die Niederlage der MLP Academics Heidelberg in Rostock am vergangenen Sonntag war im doppelten Sinne bitter. Neben der verpassten Chance, auf den dritten Tabellenplatz verspielte man zugleich den vierten Tabellenplatz und rangiert damit auf dem fünften Platz der ProA. Der neue Viertplatzierte ist der Gegner am Sonntag im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar. Es ist der baden-Württembergische Konkurrent, das Team Ehingen Urspring.

Ehingen an der Donau liegt im Südosten Baden-Württembergs und ist für die Jungendakademie der Urspringsschule bekannt. Immer wieder entwickelt die Jugendabteilung Talente, die dann in deutschen Profiligen ihre Karriere fortsetzen. Ein Musterbeispiel ist der 115-malige A-Nationalspieler Lucca Staiger, der nach vielen Jahren in der BBL seine neue Heimat in der spanischen ACB bei Teneriffa gefunden hat.

Vergangene Saison war Ehingen nicht besonders erfolgreich in der ProA. Mit dem vorletzten Tabellenplatz schaffte man den sportlichen Klassenerhalt nicht. Da sich jedoch Köln aus der Liga zurückzog, blieben die Donaustädter der 2. Liga erhalten. In diesem Jahr ist das Team des 36-jährigen Headcoach Domenik Reinboth auf anderen Wegen unterwegs. Das junge Team aus Ehingen spielt attraktiven Offensivbasketball und behauptet sich regelmäßig gegen die Ligakonkurrenten. Der derzeit vierte Tabellenplatz ist das Resultat aus guter Arbeit mit den jungen Spielern. Einzigartig in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ist die Altersstruktur Ehingens, da kein Spieler älter als 25 Jahre ist.

Ein besonderes Augenmerk wird am Sonntag auf Rayshawn Simmons liegen. Der 25-jährige US-Amerikaner ist der beste Assistgeber der Liga. Mit 9,9 Assist pro Spiel führt er die Kategorie deutlich vor dem Tübinger Tyler Laser (6,1) an. Auch in der Kategorie Rebounds stellt Ehingen den ligaführenden Spieler in seinen Reihen. Der 22-jährige Kevin Yebo legt neben seinen 15,9 Punkten auch starke 9,9 Rebounds pro Partie auf. Im Duell mit den erfahrenen Dan Oppland und Phillipp Heyden wartet eine spannende Angelegenheit unter den Körben.

Rebounds sind weiterhin nicht gerade die Stärke im Team der Academics. Im Ligavergleich belegt man weiterhin den letzten Platz (30 Rebounds pro Spiel). Ehingen liegt derweil auf dem vierten Platz der Liga (36,3). Betrachtet man die Rebounds schaut man meistens nur auf die Big Men der Teams. Auch die Guards der Academics sollten mehr Verantwortung übernehmen und mehr zum Rebounding beitragen.

Mit Blick auf die nächsten drei Spiele wäre ein Sieg gegen Ehingen von großer Bedeutung. Nach dem Heimspiel warten drei Auswärtsspiele (Quakenbrück, Baunach, Paderborn), weshalb man mit einem Erfolgserlebnis auf den Road-Trip gehen sollte. Das Spiel wird zeigen, welche Spielanlage die Oberhand behalten wird. Ist es die offensive Auslegung Ehingens oder zwingt die Heidelberger Verteidigung Ehingen in die Knie?

Together we play – Together we win

Spielbeginn: Sonntag, 24.02.2019, 17:00 Uhr. Spielort: Olympiastützpunkt Rhein-Neckar, Im Neuenheimer Feld 710, 69120 Heidelberg

Text: Yannik Barwig

Foto: Thomas Disqué