Livestream powered by Tickets
4. Juni 2019

Armin Trtovac kommt aus Frankfurt an den Neckar!

Langsam aber sicher nimmt der Kader der MLP Academics Heidelberg seine Formen an. Nach dem Abgang von Niklas Ney zum Ligakonkurrenten Tigers Tübingen, stand das Management der MLP Academics vor der Aufgabe diese Lücke zu füllen. Nach sorgfältiger Sondierung des Spielermarktes ist Armin Trtovac ins Auge gefallen.

Der 21-jährige, der seit 2014 in der Organisation der FRAPORT Skyliners gespielt hat, wechselt nun etwa 80 km südlich nach Heidelberg, wo er mindestens für eine Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auflaufen wird. Denn Armin Trtovac unterschreibt einen Zweijahresvertrag, der eine festgeschriebene Ablöse nach der ersten Saison beinhaltet.

Armin hat serbische Wurzeln, besitzt aber die deutsche Staatsbürgerschaft. Der 2,12m große Center spielte in der vergangenen Spielzeit hauptsächlich für die zweite Herrenmannschaft in der ProB und hatte dort maßgeblichen Anteil daran, dass seine Mannschaft die Playoffs erreichen konnte. In durchschnittlich 23 Spielminuten erzielte Trtovac 12,7 Punkte und sammelte zusätzlich 7,6 Rebounds. In den Playoffs erhielt Trtovac mehr Vertrauen und erzielte bei leicht erhöhter Spielzeit 17,5 Punkte pro Spiel.

Headcoach Branislav Ignjatovic freut sich auf den ehemaligen deutschen U20-Nationalspieler: “Ich freue mich sehr, dass es mit Armin geklappt hat. Ich kenne ihn schon seit seinen Spielen in der NBBL bei Eintracht Frankfurt, wo er den Großteil seiner basketballerischen Ausbildung gemacht hat. Bei den Skyliners hat er meiner Meinung nach unter der Verpflichtung von Leon Kratzer gelitten, der ihm seinen Spot im Bundesligateam weggenommen hat. In seinem Workout hat uns Armin neben seiner Größe auch mit seiner Arbeitseinstellung überzeugt. Wir haben damit auch in der kommenden Saison wieder zwei deutsche Spieler auf der Center-Position, was mir sehr wichtig in der Planung für die kommende Saison war.”

Mit sieben Spielen in der höchsten deutschen Spielklasse konnte Armin Trtovac bereits einige Erfahrungen auf sehr hohem Basketball-Niveau sammeln. Zusätzlich konnte er sich im Trainingsbetrieb auf Bundesliganiveau weiterentwickeln. “Er wird seine Chance bei uns bekommen und ich sehe in ihm auch ein großes Potenzial. Ich erhoffe mir, dass Armin Last von Phillipps Schultern nehmen kann und die beiden mit ihrer beeindruckenden körperlichen Präsenz ihre Gegenspieler vor schwierige Aufgaben stellen können.”

Text: Yannik Barwig

Bild: BARMER 2. Basketball Bundesliga