14. Februar 2014

Academics bereit zur Revanche

Teil zwei des Doppelspieltages findet am Sonntag vor heimischer Kulisse im OSP statt. Dort empfangen die MLP Academics um 17 Uhr die finke baskets aus Paderborn.

Eine Rechnung offen

Es sind nicht die besten Erinnerungen, die die Academics an das Hinspiel in Paderborn haben. Die 86:88-Niederlage Anfang November letzten Jahres kam genau so überraschend wie unnötig. Am Sonntag haben die Academics die Möglichkeit, die Scharte auszuwetzen. An der Favoritenstellung hat sich im Vergleich zum Hinspiel nicht allzu viel geändert, doch Belastung und Ausgang des Freitagspiels können einen entscheidenden Faktor einnehmen. Denn während die Academics heute bekanntermaßen in Magdeburg antreten, haben die finke baskets Heimrecht gegen Nürnberg. Die Frische wird am Ende des Tages sicher eine Rolle spielen.

Gesichert, aber gefährlich

Ungeachtet dessen kann Paderborn dem Rest der Spielzeit entspannt entgegen sehen. Keine Abstiegssorgen, keine süßen Play-Off-Träume. Die finke Baskets halten sich aus der Komfortzone im gesicherten Mittelfeld aus allen Angelegenheiten raus. Und dennoch können die Männer von Head-Coach Martin Krüger alle Entscheidungen beeinflussen. Insbesondere die Partien gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte wollen die Ostwestfalen sicher nicht herschenken. Dass sie dabei durchaus dem ein oder anderen Team ein Bein stellen können, bewiesen sie bereits hinlänglich. Auswärts in Chemnitz und Gotha sowie die Heimauftritte gegen Kirchheim und, wie bereits erwähnt, unsere MLP Academics Heidelberg gewannen die Baskets. Zumindest heute soll kein weiteres Kapitel in dieser Kategorie hinzukommen. Die Academics sind also gewarnt, denn sie wissen wohl besonders gut, dass Paderborn immer für eine Überraschung gut ist.

Tickets für das Spiel gibt es wie immer unter www.mlp-academics-heidelberg.de/tickets.

Hinspiel: finke baskets – Academics 88:86 (09.11.2013, 9. Spieltag)

Erik Scharf