Tickets
kaufen
5. Oktober 2017

„Zweiter“ Saisonstart beim Bamberger Nachwuchs

Die Junior Baskets Rhein-Neckar starten am kommenden Sonntag mit dem ersten Spiel ihrer Vorrunden-Gruppe offiziell in die Saison 2017/2018. Das Auswärtsspiel bei den Regnitztal Baskets dürfte dabei eines der herausforderndsten werden.

Nach dem Saisonstart ist vor dem Saisonstart. So oder so ähnlich könnte man die vergangenen Monate der Junior Baskets Rhein-Neckar beschreiben. Denn aufgrund des Abstieges aus der U16-Bundesliga (JBBL) musste die Mannschaft von Alexander Schönhals bereits im Juni in die Qualifikation für die Saison 2017/2018. Diese schloss sie fehlerfrei ab – und bereitete sich entsprechend den ganzen Sommer über auf die „richtige“ Spielzeit vor. Diese beginnt nun am kommenden Sonntag in Strullendorf. Circa acht Kilometer südlich von Bamberg spielt dort, im Basketball Center Hauptsmoor, der Nachwuchs des Deutschen Meisters Brose Bamberg, die Regnitztal Baskets. Wie auch in der vergangenen Saison gilt Regnitztal als eines der Spitzenteams der gesamten JBBL. Im Frühjahr diesen Jahres schied das Team erst in den Playoffs gegen die Young Tigers Tübingen aus, die am Ende das Halbfinale des TOP4 erreichten.

Wie im Jugendbasketball üblich gab es auch in Franken in diesem Sommer einen Umbruch. Im Kader von Headcoach Kevin Kositz verblieben sechs Spieler des nunmehr „alten“ 2002er-Jahrgangs – und das verfügbare Spielermaterial gibt dabei auch schon in etwa die Richtung vor. Mit Tim Eichelsdörfer steht Kositz lediglich ein nomineller Bigman zur Verfügung. Die Baskets dürften also in der kommenden Spielzeit viel Smallball spielen.

Das JBBL-Team der Saison 2017/2018:
Hintere Reihe von links: Julian Soady, Sören Baege, Jonas Ihle, Robin Kuiss, Daniel Ryklin (Assistant Coach), Lukas Koch, Julian Surblys, Tilman Eckert, Johann Meyburg,
Vordere Reihe von links: Alexander Schönhals (Headcoach), Felix Kocher, Fynn Stein, Nandor Mesteri, Finn Böttcher, Tim Hoffman, Jakob Dillschneider, Tim Ehrmann, Thomas Schmidt (Assistant Coach). Foto: Reiner Herbold

Etwas anders und zentimeterbezogen größer liest sich dagegen das Aufgebot der Junior Baskets, welche erneut mit einem „Best-of-Kurpfalz“-Team an den Start gehen: Die Spielgemeinschaft vereinigt Spieler aus knapp zehn Vereinen. Das tief besetzte Team soll, wenn es nach Headcoach Schönhals geht, von zwei Spielern maßgeblich angeführt werden: Jonas Ihle und Julian Surblys. Die beiden Forwards spielten bereits in der vergangenen Spielzeit eine große Rolle – und schultern nun endgültig ein Gros an Verantwortung.

Ob die Lehren der vergangenen Spielzeit bereits am Sonntag zum Erfolg führen können, bleibt abzuwarten. Schließlich sieht Schönhals den Bamberger Nachwuchs als eines der deutschen Spitzenteams an. Doch wenn es eine günstige Gelegenheit gibt, um den Bamberger Nachwuchs zu ärgern, dann am ersten Spieltag. Außerdem haben die Junior Baskets seit dem 08. Januar und der 50:98-Packung noch eine Rechnung offen.

Das Saisonvorschau-Interview mit Alexander Schönhals, welches im PreSeason-Magazin der MLP Academics erschienen ist, gibt es hier.

Infos:

Regnitztal Baskets vs. Junior Baskets Rhein-Neckar

Sonntag 08.10.2017, Tip-Off 11.00 Uhr, Basketball Center Hauptsmoor, Hauptsmoorstraße 2, 96129 Strullendorf.