Tickets
kaufen
5. September 2017

Vierter Test, dritter Sieg: Heidelberg macht Fortschritte

ProA-Ligist MLP Academics hat, nach der knappen Niederlage gegen Tübingen, gegen einen weiteren Bundesligisten ein Testspiel bestritten. In Würzburg reichte es am Ende gar für den Sieg.

Sieg gegen Würzburg

Die MLP Academics Heidelberg haben zwei Tage nach dem Heimauftritt gegen die WALTER Tigers Tübingen einem weiteren Bundesligisten einen 40-minütigen Kampf auf Augenhöhe geliefert.

Diesmal konnte sich die Mannschaft von Frenki Ignjatovic jedoch nicht nur im ersten Viertel eine Führung erspielen, sondern entschied das Spiel am Ende auch zu ihren Gunsten. Im nicht-öffentlichen Test besiegten die Kurpfälzer den Tabellen-Vierzehnten der vergangenen easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 79:74. Nach dem Spiel zog entsprechend auch Manager Mathias Lautenschläger ein positives Fazit: „Gerade in der Preseason darf man den einzelnen Testspielen und ihren Ergebnissen nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Die Teams haben schwere Beine und arbeiten an ganz unterschiedlichen Dingen in der Vorbereitung. Dennoch können wir mit der heutigen Leistung zufrieden sein. Denn wir haben eine gute Leistung abgerufen und in den letzten Wochen Fortschritte gemacht“, so der 37-Jährige.

Für Heidelberg spielten: Evan McGaughey 17 Punkte/8 Rebounds, Niklas Würzner 17, Shy Ely 17, Jaleen Smith 11, Niklas Ney 10, Jelani Hewitt 4, Albert Kuppe 3, Martin Seiferth und Lukas Rosenbohm.