Livestream Tickets
9. April 2018

Herren II: Siegesserie gerissen

Der USC Heidelberg II hat das vorletzte Saisonspiel in der 2. Regionalliga verloren. Das Team von Albin Mauz unterlag im heimischen OSP der Howie`s TSG Söflingen 72:92.

Ohne einige Leistungsträger und vor allem ohne nominellen Bigmen startete der USC Heidelberg II ins letzten Heimspiel der Saison 2017/2018. Der Tabellenzweite musste unter anderem auf die Doppellizenzler David Aichele, Jakob Schöpe und Lukas Rosenbohm verzichten, die aufgrund des bevorstehenden Playoff-Auftaktes der MLP Academics Heidelberg geschont wurden. Trotz der Unterlegenheit unter dem Korb machten die Kurpfälzer in der ersten Hälfte einen soliden Job. Moritz Nägele, Morris Hintz und Co. erspielten sich zur ersten Viertelpause eine Führung (23:17, 10. Spielminute) und befanden sich auch zum Seitenwechsel nur knapp in Rückstand (34:36, 20.).

Foto: Zu viel Schwaben-Power. Morris Hintz und der USC Heidelberg verlieren zum ersten Mal seit 17 Spielen. Foto: Reiner Herbold. 

Spätestens in den zweiten zwanzig Minuten waren die Ulmer Gäste dann aber das bessere Team: Söflingen, das noch einen Sieg aus den verbleibenden zwei Spielen benötigte, um sich den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu sichern, dominierte den Rebound – und erarbeitete sich dadurch deutlich mehr Wurfchancen. Die Hausherren fanden gegen diese Überlegenheit kaum ein Mittel und mussten abreißen lassen (51:65, 30.). Im Schlussabschnitt verfestigte sich dieses Bild dann immer mehr: Söflingen kontrollierte das Spielgeschehen, feierte den wichtigen Sieg ausgelassen und beendete die Heidelberger Erfolgsserie.