Auswärtsspiel in Rhöndorf – Folgt der nächste Sieg?

Die Basketballer der MLP Academics reisen am kommenden Samstag zum momentanen Tabellenschlusslicht der ProA: den Dragons Rhöndorf. Gegen den Aufsteiger will man sich keine Blöße geben und den zweiten Erfolg in Serie landen.

Der Auftakt ins Jahr 2016 verlief anders als ihn sich die MLP Academics erhofft hatten: Mit zwei deutlichen Niederlagen und dem Abgang der Personalie Marcos Knight waren nicht die erfreulichsten Meldungen von den Heidelberger Basketballern zu hören. Mit dem leidenschaftlichen Heimsieg gegen die HEBEISEN White Wings Hanau haben die Kurpfälzer aber gezeigt, dass sie auch ohne Knight überzeugend spielen und siegen können. Der Elfköpfige Kader, welcher bereits am Sonntag gegen Hanau überzeugte wird in selbiger Konstellation voraussichtlich auch so bis zum Ende zusammen bleiben. Dies bedeutet, dass sich für die noch folgenden 13 Spiele weder an der Ausgangssituation noch an den Zielen etwas ändern wird. Die MLP Academics wollen in die Playoffs! Die kommenden Wochen werden über die Machbarkeit dieses Zieles weiteren Aufschluss geben – sollten in den sechs Spielen bis Mitte Februar vermehrt Siege gelingen, ständen die Chancen auf die zweite Post-Season-Teilnahme in Serie gut. Auf alle Fälle dürfte sich ein spannender Kampf bis zum Saisonende abzeichnen, denn zwischen Tabellenplatz zwölf (Baunach Young Pikes  7 Siege/14 Punkte) und Tabellenplatz fünf (Hamburg Towers 10 Siege/ 20 Punkte) machen sich noch acht Teams (berechtigte) Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Playoffs.

Ein Sieg am kommenden Wochenende bei den Dragons Rhöndorf würde also die Bilanz der Heidelberger weiter aufbessern und möglicherweise einen Sprung in der Tabelle ermöglichen. Doch, dass der Tabellenletzte in der Liga mithalten kann, wissen spätestens seit dem Jahresauftakt alle. Die Rhöndorfer besiegten rent4office Nürnberg überzeugend 83-65 und beendeten ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie – trotz einer 59-107-Klatsche am vergangen Spieltag gegen Tabellenführer Science City Jena sind die Rhöndorfer mehr als motiviert. Dies ist auch bitter nötig, denn sofern der Klassenerhalt für den Aufsteiger aus Nordrhein-Westfalen weiterhin ein realistisches Ziel sein soll (momentan haben die Rhöndorfer nur zwei Siege), müssen in den nächsten Spielen einige Erfolge eingefahren werden. Seit der 81-86-Auswärtsniederlage in Heidelberg am vierten Spieltag hat sich rund um den „DragonDome“ personell einiges getan: Zwei Spieler gingen, zwei kamen. Das US-Amerikanische Dreigespann im Kader der Dragon wird zwar weiterhin von Point Guard Sterling Carter (15,9 Punkte / 3,1 Assists) angeführt – seine beiden Partner heißen jedoch nicht mehr Antoine Davis oder Daquan Holiday, sondern Jordan Hamilton (8,2/1,6) und Justin Smith (14,8/1,8). Beide sind nach jeweils fünf Spielen felsenfest in der Rotation der Rhöndorfer etabliert und bilden wichtige Säulen im Team von Boris Kaminski. Neben diesen drei Spielern verfügt Kaminski über drei weitere, deutsche Scoringoptionen: Robin Lodders (7,9), Tim Schönborn (7,8) und Kapitän Viktor Frankl-Maus (7,7/4,6). Gegen Heidelberg sollen gerade diese Sechs dazu beitragen, dass der zweite Heimsieg der Rückrunde gelingt.

Die MLP Academics wollen ihrerseits ebenfalls den zweiten Sieg im Kalenderjahr 2016 einfahren und die Playoff-Teilnahme weiter anstreben. Gegen die Dragons sollte ein Sieg gelingen, wenn dieses Ziel nicht frühzeitig gefährdet werden soll.

Together we play – Together we win!

Infos:

Dragons Rhöndorf vs. MLP Academics Heidelberg

Samstag 16.01.2015, Tipp-Off 19.00 Uhr, Sporthalle Menzenberg/Dragon Dome, Menzenberger Straße 72, 53604 Bad Honnef

Lukas Robert

 

Ein Gedanke zu „Auswärtsspiel in Rhöndorf – Folgt der nächste Sieg?

  1. Pingback: 2. Basketball-Bundesliga | Vorschau ProA Spieltag 18

Kommentare sind geschlossen.